Das Aufziehen, Pflegen und Auswildern von verwaisten oder verletzten Tieren

Wir ziehen vor allem Rehkitze, Feldhasen und Igel groß (für andere Tiere haben wir zumeist gute Pflegestellen). Dazu haben wir ein kleines Aufzuchtgehege. Ab einem gewissen Alter kommen sie dann in unsere großen Gehege. Sollten sie krank oder verletzt sein, gehen wir mit ihnen zum Tierarzt. Wenn sie alt genug und gesund sind suchen wir die bestmöglichen Plätze, um sie wieder auszuwildern.


Schon nach kurzer Zeit erkennen die Kitze Simone als ihre neue "Mutter" an. Dabei achten wir sehr darauf, dass nur eine, maximal zwei Personen eine solche Beziehung herstellen. Die Tiere sollen sich so wenig wie möglich an Menschen gewöhnen. Nur so kann später eine Auswilderung erfolgreich sein.

 


Hier ist die Entwicklung der Rehe während unser Aufzucht und Pflege zu sehen.

Vom kleinen Kitz bis zum Schmalreh, das dann ausgewildert werden kann.



 
E-Mail