Das Absuchen der Flächen durch uns

Zur Mähzeit fliegen wir mit unseren Drohnen mit Wärmebildkameras die Grünroggen- und Luzernefelder oder Wiesen ab, um Rehkitze oder andere Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren. Wir sichern sie außerhalb der Flächen und lassen sie nach dem Mähen wieder frei. Abends wird an allen Stellen noch einmal kontrolliert, ob sie auch alle von der Geiß abgeholt wurden. Sollte aus welchen Gründen auch immer ein Abfliegen mit Drohne nicht möglich sein, suchen wir die Flächen "zu Fuß" mit vielen Helfern ab.

Die 2 Drohnenflieger  der Saison 2021, Philipp Dick und Friedrich Braun.

Da wir  jetzt eine dritte Drohne zur Verfügung haben, und um flexibler zu sein, schulen wir für die Saison 2023  weitere Drohnenflieger. Damit schaffen wir mehr Flächen und gewinnen so auch an Planungssicherheit.

Zu jeden Drohnenflieger kommt auch noch ein zweiter Helfer, der ausschließlich dafür verantwortlich ist, auf einen externen größeren Bildschirm zu beobachten, ob auf dem Wärmebild ein Fund eines Tieres zu erkennen ist und dies dann den Piloten zu melden.


 Drohnenflieger

Flugüberwachung

Externer Bildschirm



Fund eines Kitzes links Infrarotbild und recht dasselbe Bild vissuell

Ein Kitz im Versteck

Fangen des Kitzes

Sicherung in einer Kiste


Platz suchen zur Deponierung bis zur Freilassung

Gesichert vor Fressfeinden und im Schatten









Der schönste Moment: Das Entlassen des Kitzes zur Geiß




 
E-Mail